Kontakt
Presse
Akkreditierung

20:30 Donnerstag, 27 August 2020
Spielfilm Stadttheater

Tickets kaufen

Sons of Denmark
2019, Ulaa Salim

Dänemark – 2025: Ein Jahr nach einem Terror-Anschlag in Kopenhagen, bei dem 23 Menschen starben, häufen sich rassistische Übergriffe. Die als Antwort auf den Anschlag gegründete rechtspopulistische Partei „National Movement" steht bei den bevorstehenden Wahlen kurz vor einem triumphalen Sieg. Die Stimmung ist aufgeheizt, die Bevölkerung polarisiert.

In diesem toxischen Klima lässt sich der 19-jährige Zakaria vom alten Hassan rekrutieren, um den baldigen Premierminister Dänemarks zu ermorden, noch bevor dieser an die Macht kommt.

Der Polit-Thriller malt eine düstere Vision einer nahen Zukunft in Europa, wenn die Radikalisierung der Bevölkerung durch den Rechtspopulismus weiter voranschreitet. Der Erstlingsfilm verblüfft in einer allzu glatten Ästhetik dennoch mit dramaturgischen Kniffen.

Mit
Zaki Youssef
Rasmus Bjerg
 
Drehbuch
Ulaa Salim

Kamera
Eddie Klint

Schnitt
Jenna Mangulad

Ausstattung
Silje Dammen

Kostüm
Juan Bastias

Produzent
Daniel Mühlendorph

Produktion
Hyæne Film

Produktionsland
Dänemark

Länge
117 Minuten

Der dänische Regisseur Ulaa Salim wurde 1987 in Dänemark geboren. Beide Eltern stammen ursprünglich aus dem Irak. In seinen Filmen nutzt er seine persönlichen Erfahrungen als Inspiration. 2018 absolvierte Ulaa die National Film School of Denmark und gründete Hyæne Film mit seinem Produktionspartner Daniel Mühlendorph.

Sons of Denmark ist Ulaa Salims Debütfilm.